Corona-Hilfe 2.0

Kleine und mittelständische Unternehmen können nun weitere Liquiditätshilfen beantragen. Die Überbrückungshilfe in Höhe von rund 25 Milliarden Euro ist ein wesentlicher Bestandteil des Konjunkturpakets, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat und damit kleinen und mittelständischen Unternehmen, die von der Krise besonders hart getroffen sind, direkte und nicht rückzahlbare Zuschüsse für betriebliche Fixkosten für die Monate Juni bis Augst 2020 gewährtDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hat . Der Link führt Sie direkt zu den Informationen, die Sie benötigen.

Aktuelle Informationen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Um Sie bestmöglich in der aktuellen Lage und bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu unterstützen, möchten wir Ihnen jetzt folgende Informationen zur Verfügung stellen: Diese Informationen sind ebenfalls als Pfd.-Download erhältlich

Deutsche Industrie- und Handelskammertag DIHK

Über diesen Link erhalten Sie einen sehr guten Überblick über Hinweise, aktuelle Regelungen und Unterstützungsmöglichkeiten für Ihren Betrieb

Projekt: go-digital

Wir möchten Ihnen das Förderprogramm go-digital vorstellen. Das Förderprogramm ist auf KMU´s spezialisiert und erarbeitet mit den Unternehmern an Potenzialanalysen, Realisierungskonzepte bis hin zur Umsetzung. Detaillierte Informationen finden Sie unter:

!! Die Förderkredite müssen im Hausbankverfahren beantragt werden !!

D.h. Sie benötigen eine Bank Ihres Vertrauens, welche für Sie den Antrag bei der WIBank stellt. Anträge, die direkt bei der WIBank eingereicht werden, darf die WIBank leider nicht annehmen. Wir verstehen die Dringlichkeit Ihrer Anliegen, möchten Sie aber bitten, das Vorgehen einzuhalten. Nur so können alle Anfragen schnellstmöglich bearbeitet werden.

WIBank Hessen-Mikroliquidität

Die WIBank hat ein weiteres Hilfsprogramm speziell für Kleinunternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, auf die Beine gestellt. Ab Freitag, den 03.04.2020 ist der Darlehen verfügbar. Sie können uns gerne als Kooperationspartner auswählen, wenn Sie den Antrag stellen wollen. Wir werden den Antrag dann schnellstmöglich prüfen und an die WIBank weiterleiten. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beiseite.

Kredite für:            KMU´s, Angehörige der freien Berufe

Darlehenshöhe:    3.000€ – 35.000€

Laufzeit:                7 Jahre davon die ersten 2 Jahre Tilgungsfrei

Rückzahlung:        Tilgung erfolgt monatlich vom Beginn des dritten bis zum Ende des siebten Jahres

Zinssatz:                0,75%

 

 

 

Unterstützungsmöglichkeiten des Bundes

Die Informationsseite des Bundeswirtschaftsministeriums zum Corona-Virus umfasst zahlreiche Hinweise, unter anderem zum Finanzierungsbedarf sowie auch zum Kurzarbeitergeld, wie betroffene Unternehmen Unterstützung erhalten können. Die Bundesregierung hat sich auf ein weitreichendes Maßnahmenbündel verständigt, das Arbeitsplätze schützen und Unternehmen unterstützen wird bzgl.:

1. Kurzarbeitergeld flexibilisieren

2. Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen

3. Mietrecht

4. Entschädigung bei Verdienstausfall durch Tätigkeitsverbot §56 Infektionsschutzgesetz (Künstler, Freiberufler, Selbstständige usw.)

-> Hotline für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen: 030 18615 1515

-> Hotline zu Fördermaßnahmen: 030 18615 8000

 

 

 

 

#Liquidebleiben

Wir möchten Ihnen eine Seite vorstellen, die Ihnen aufzeigt welche Mittel, Förderungen und Corona-Hilfen es momentan gibt. Die Seite ist sehr einfach aufgebaut und wird vom Bund ebenfalls unterstützt. Hier der Link:

 

 

Kurzarbeitergeld

Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber beantragt werden. Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur. 

Vorraussetzungen für den Leistungsantrag:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-> Hotline: 0800 45555 20

 

Natürlich stehen auch wir Ihnen zur Seite, um Sie in der aktuellen Lage zu unterstützen.

KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

Sie können ab dem 23.03.2020 bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren. Die KfW bietet 3 verschiedene Unternehmensfinanzierungen an:

1. KfW-Kredit für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind

2. KfW-Kredit für junge Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

3. KfW-Sonderprogramm - Konsortialfinanzierung ab 25 Mio. Euro

Ebenfalls können Sie über den Link "Mehr Informationen" direkt auf die Homepage der KfW gelangen. Dort gibt es für Sie häufig gestellte Fragen, um Ihnen weiter zu helfen.

 

Förderprogramm für Vereine

Ganz gleich ob Sport, Kultur, Natur, der Sozialbereich oder die Nachbarschaftshilfe, die Vereine bekommen ab dem 1. Mai die Soforthilfe beim Ministerium. Erstattet werden Kosten für Nachwuchsarbeit, Mieten, Betriebskosten und Instandhaltungen, aber auch für Kosten für bereits in Auftrag gegebene Projekte.

 

Eine hessenweite Hotline für Fragen, Anliegen und Informationen zum Corona-Virus ist unter 0800 - 555 4666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Kontakt

 

E-Mail: info(at)wfg-hessen.de

Tel: 05631 50 30 245

Adresse

 

Auf Lülingskreuz 60

34497 Korbach

© 2016 Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck Frankenberg GmbH